„Wir glauben nicht an Gott, weil wir ihn brauchen, sondern weil er uns liebt“, Kardinal Gerhard Ludwig Müller

Wenn ihr standhaft bleibt (Geduld habt)

"Und ihr werdet um meines Namens willen von allen gehasst werden. Und doch wird euch kein Haar gekrümmt werden. Wenn ihr standhaft bleibt, werdet ihr das Leben gewinnen." Lk 21, 17-19

Durch die Geduld werden wir also unsere Seelen besitzen, denn wenn wir lernen über uns selbst Herr zu sein, dann fangen wir an, das zu besitzen, was wir sind. Und darum liegt der Besitz der Seele in der Tugend der Geduld, weil sie die Wurzel und die Behüterin aller Tugenden ist. Geduld aber heißt, das von anderen zugefügte Böse mit Gleichmut zu ertragen und gegen den, der uns dieses Böse zufügt, keinen Groll zu hegen. (Gregor der Große)

Quelle: Caten Aurea

Allerseelen

"Amen, amen, ich sage euch: Die Stunde kommt, und sie ist schon da, in der die Toten die Stimme des Sohnes Gottes hören werden; und alle, die sie hören, werden leben." Joh 5, 25

So wie der Vater das Leben in sich selbst hat, so hat er es auch dem Sohn gegeben, Leben in sich selbst zu haben. Das Leben in ihm ist also sein eigenes, nicht von anderswoher, nicht fremdes Leben. ...  Steh auf, damit du durch ihn, der das Leben in sich selbst hat, das Leben empfängst, das du nicht in dir hast; und so geschieht die erste Auferstehung. Dieses Leben nämlich, das Vater und Sohn sind, bezieht sich auf die Seele. Denn jenes Leben der Weisheit bekommt nicht der Leib, sondern die Vernunft.

(Augustinus)

Quelle: Catena Aurea

Glauben

"Wird jedoch der Menschensohn, wenn er kommt, auf der Erde noch Glauben vorfinden?"

Wird jedoch der Menschensohn, wenn er kommt, auf der Erde noch Glauben vorfinden?: Dies setzt der Herr hinzu, um zu zeigen, daß, wenn der Glaube fehlt, das Gebet zugrunde geht. Laßt uns also glauben, um zu beten, und beten, damit uns dieser Glaube nicht fehlt. Der Glaube bringt das Gebet hervor, das [aus dem Glauben] kommende Gebet verleiht dem Glauben Festigkeit. (Augustinus)

Quelle: Catena Aurea

Solo Dios basta (Gott nur besteht)

Nichts soll Dich verwirren
nichts soll dich beirren
alles vergeht

Gott wird sich stets gleichen
Geduld kann erreichen,
was nicht verweht

Wer Gott kann erwählen
nichts wird solchem fehlen:
Gott nur besteht.

Hl. Teresa von Avila