„Wir glauben nicht an Gott, weil wir ihn brauchen, sondern weil er uns liebt“, Kardinal Gerhard Ludwig Müller

Der TAG DES HERRN als E-Paper - Jetzt entdecken!

Christ werden, wie geht das?

"Christ wie Mensch wird man nicht aus sich selbst, nicht durch eigene Leistung. Wie fremd es uns auch heute klingen mag - wir haben es nötig, uns gläubig dem Handeln Gottes zu eröffnen.

Christ wird man nicht allein, das besagt aber dann auch, dass man es nur werden kann in der Gemeinschaft der Mitglaubenden, im Voneinander und Füreinander des gemeinsamen Glaubens und Betens. …

Gemeinschaft, in der der Einzelne er selbst bleibt und zugleich Begegnung mit dem wahrhaft Menschlichen des Mitmenschen geschieht, solche Gemeinschaft bildet sich nicht, wo der Mensch sein Tiefstes sich allein vorbehält. Und doch bedarf der Mensch solcher Gemeinschaft, um er selbst sein zu können. So tritt von hier die Aufgabe auf uns zu, unser Innerstes auch öffentlich zu machen; es prägend in die Welt um uns hineinzutragen. An uns liegt es, die Welt nicht gottlos sein zu lassen, sondern durch unser Glauben hindurch Gott in sie hinein zu vermitteln."

Joseph Ratzinger 

(Gesammelte Schriften 14/1)