"Wer glaubt, ist nie allein – im Leben nicht und auch im Sterben nicht." Benedikt XVI.

Verkündigung

Sie aber zogen aus und predigten überall. Der Herr stand ihnen bei und bekräftigte die Verkündigung durch die Zeichen, die er geschehen ließ. Mk 16, 20
   
Wie kann dieser Verkündigungsauftrag von den Aposteln erfüllt sein, wenn es noch heute Völker gibt, bei denen die Erfüllung gerade eben begonnen, und andere, bei denen sie noch nicht einmal begonnen hat? Der Herr hat den Aposteln diese riesige Aufgabe nicht so übertragen, als gelte sein Wort nur denen, zu denen er damals sprach. In gleicher Weise scheint er zunächst nur zu ihnen gesprochen zu haben: Siehe ich bin bei euch bis zum Ende der Welt (Mt 28,20), doch wer verstünde nicht, daß dies der gesamten Kirche verheißen ist, die über die sich ablösenden Generationen hinweg bis zur Vollendung der Welt bestehen wird? (Augustinus)

Quelle:Catena Aurea